Ob Smartphone, Notebook, Tablet PC oder Personal Digital Assistant (PDA): Uns steht eine Vielzahl mobiler Endgeräte zur Verfügung. Mobil sind wir, da wir diese Geräte aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts immer bei uns tragen können. Als „Endgeräte“ zeichnen sie sich aus, weil sie an ein Kommunikationsnetz angeschlossen sind. Sie ermöglichen uns somit mobile Kommunikation und Information.

Microsoft Word 2010 bietet verschiedene Möglichkeiten, Grafikdateien in Dokumente einzufügen: einfügen, mit Datei verknüpfen, einfügen und verknüpfen.

Technische Redakteure entscheiden sich meistens für das Verknüpfen (oder Einfügen und Verknüpfen), da dies bei einer Änderung der externen Grafikdatei am wenigsten Aufwand in Word nach sich zieht.

Wer die Funktion von Word 2003 her kennt, findet sie schnell auch in Word 2010. Oberflächlich gesehen hat sich nicht viel geändert. Die technische Realisierung ist jedoch anders – und das bringt unerwartete Nebenwirkungen mit sich.

Mittwoch, 28 Dezember 2011 08:13

Neue Standards mit HTML5

geschrieben von

Warum überhaupt ein neuer HTML-Standard?

Weil das Internet, genau wie wir, beweglicher geworden ist. Innen und außen: Die Seiten selbst sind nicht mehr statisch, sondern enthalten bewegliche Elemente wie z. B. Videos, und der Zugriff erfolgt in immer wenigen Fällen vom PC auf unserem Schreibtisch aus, sondern oft mit dem Smartphone auf dem Weg zur Arbeit oder während man vor der Umkleidekabine auf die Freundin wartet.

Dabei spielt die „Bewegtbildnutzung“, also das Anschauen von Videos, eine immer größere Rolle, wie eine ARD/ZDF-Onlinestudie zeigt. Danach nutzen „68 Prozent der Onliner zumindest gelegentlich und 39 Prozent mindestens einmal pro Woche bewegte Bilder im Netz" (http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/fileadmin/Online11/FreesEimeren.pdf).

Eine gute Dokumentation gehört zur Software wie ein Fotoapparat in die Reisetasche.
Nur: Welcher Apparat eignet sich am besten für meine Reise? Brauche ich unterschiedliche Aufnahmemodi? In welchen Formaten will ich meine Fotos später veröffentlichen?

Ähnliche Fragen stellen sich auch bei der Wahl zur „Aufnahme“ der Dokumentation: Welches Hilfe-Tool passt am besten zur Arbeitsweise unserer Firma? Wie sieht die Arbeit damit aus? Was kann es? Und was kommt am Ende dabei heraus?

StartZurück12WeiterEnde

(c) 2001-2013 eolas informationsdesign gmbh, münchen

(c) 2001-2013 eolas informationsdesign gmbh, münchen

Software-Dokumentation

software-dokumentation

software-dokumentation